Tape-Art Grün

Tape-Art Grün

„Green“ – gewebtes Tape-Art Objekt

Größe: 60 x 60 cm. Berlin 2012.

Die Begeisterung durch die Formeinheit und Farbenintensität lässt mich immer wieder an die Kunst der Form,- und Gestaltlosigkeit, also an das Abstraktionismus zurückzugreifen. Mehrere von meinen Tape-Art Arbeiten kann man als abstrakt bezeichnen. In Anbetracht meiner Lust zur Berechnungen und Geistesarbeit, überwiegt in meiner Kunst eben die geometrische Abstraktion als ein Abzweig des mehr umfassenden, verallgemeinernden Abstraktionismus. Meine Arbeit Green Waveing ist ein der Beispiele von geometrischer Abstraktion. Zugrunde der geometrischen Abstraktion liegt die Erschaffung von künstlerischem Raum durch Kombinierung von verschiedenartigen geometrischen Formen, Farbflächen, geraden und/oder gebrochenen Linien.
Dabei besteht das Ziel solch einer Erschaffung in der Befreiung des Bewusstseins von der trügerischen Vielfältigkeit sowie in der Freilegung des verborgenen Elementarschemas.

Klebeband polarisiert!

Die Arbeit „Green Waveing“ ist durch die Linienplastizität nicht gekennzeichnet, was dem sogenannten reinen Abstraktionismus eher nicht eigen ist. Die Menge von rechten Winkeln und schachartige Folge des leeren Raumsteilen mit den farbgefüllten Raumsteilen lässt mich auf gewisse Verwandtschaft zwischen dieser meiner Arbeit und geometrischem Abstraktion anzudeuten. Außer dass diese Arbeit nach allen theoretischen Vorschriften der geometrischen Abstraktion erschaffen ist, ist sie auch durch ihre Polarität interessant, was jedoch zu keinem Konflikt wird. Die in das Bild installierte Rolle des schwarzen Klebebandes, die nichtdestotrotz sein Relief nicht verletzt, steht im Kontrast, oder anders gesagt in der Polarität zu der ganzen Arbeit. Dabei die geringe Menge des Schwarzen lässt das Zuschauersauge- und Gehirn die Hauptfarbe, also Grün als noch mehr intensiv und tief wahrzunehmen, im dem man sich seine Auswirkung beeinflussen lässt und dabei das Vorhandensein der schwarzen Farbe kaum merkt und dementsprechend keinen Farbenkonflikt empfindet. Wie bekannt symbolisiert das Grüne die Jugend, Schnelligkeit und Energie, was zusätzlich selbst durch die allgemeine Konstruktion der Arbeit zur Wahrnehmung kommt. Auch die für erwähnte Arbeit ausgewählten Formen sind nach ihrer Natur zueinander polar, stehen aber miteinander in keinem Widerspruch. Der Kreis bricht die Linien nicht ab und hindert an der Ausbildung der Schachfolge auch nicht. Seine Funktion ist bloß, dem Zuschauer zu helfen, die Plastik und Flexibilität des exakt deutlichen geometrischen Ornaments und Linien, die ihn bilden, zu erspähen. Eben der Einfluss von denjenigen Teilen des Bildes, die am ersten Blick als unauffällig vorkommen, auf die Tatsache, wie der Zuschauer diese Arbeit wahrnimmt und wie er sie unbewusst einschätzt, verleiht ihr den künstlerischen, schöpferischen Sinn.

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch